tgm-Newsletter Nr. 3 vom 13.11.2017
zur Webversion
 
 
 
Liebe Freunde und Mitglieder der tgm,
 
kaum einer beherrscht das Spiel mit Gegensätzen und Anziehungen im Editorial Design derart gekonnt wie Mirko Borsche. Seine wöchentlich erscheinenden Doppel-Titel des ZEIT Magazins erzählen kleine und große, komplexe und einfache Geschichten – wie viele seiner anderen Arbeiten auch. Und damit bildet sein morgiger Vortrag einen ganz wunderbaren Abschluss der diesjährigen tgm-Vortragsreihe »connect – disconnect oder Anziehung und Identifikation«. Bitte rechtzeitig Karten reservieren bzw. kaufen …

Herzliche Grüße,
Ihre Typographische Gesellschaft München
 
tgm-Logo
 
Highlights dieser Ausgabe: Mirko Borsche, EDCH 2018, Teamführung, Imagefilm, upDATE#6
 
 
VORTRAG
Mirko Borsche: Break It or Leave It
14.11.2017 | 19.30 Uhr | Gasteig, Black Box
 
Abbildung Haupt-Event
 
Mirko Borsches Designstudio ist in München beheimatet und erhielt zahlreiche anerkannte nationale und internationale Auszeichnungen. Neben vielen Einzel- und Gruppen­ausstellungen zeigte die Neue Sammlung der Pinakothek der Moderne 2012 erstmals die gesammelten Werke in Form handgemalter Plakate, die während seiner beruflichen Laufbahn entstanden sind. 

INTRO: Philipp Neumeyer stellt seine Schrift »Norbert« vor.
Gefördert durch das Kulturreferat der LH München.

ANMELDEN   Kostenfrei für tgm-Mitglieder über die tgm-Webseite (bis 12 Uhr am Veranstaltungstag)
ANMELDEN   Kostenpflichtig für Nicht-Mitglieder im Vorverkauf über München-Ticket
 
WEITERE INFOS
iCAL
 
 
Konferenz
 
 
EDCH – The Idea Conference for Editorial Design, Visual Storytelling and Digital Content
Lernen von den besten Köpfen der Branche – drei Tage fulminantes Editorial-Design-Festival unter dem Motto »behind and beyond portfolios«: Magazin oder Zeitung, Blog oder Post, Magalog, eMag oder Newsletter, Independent oder Klassisch, Public oder Special, Corporate oder Nische. Vom 8. bis 10. März 2018 in der Alten Kongresshalle in München.

Speziell für Fans und Wildentschlossene gibt es für wenige Tage – noch vor Verkündung der ersten Sprecher – einen »Blind Date Tarif«. Wir bedanken uns für das Vertrauen mit einem einmaligen Sonderpreis von nur 170 Euro für tgm-Mitglieder bzw. 210 Euro für Nicht-Mitglieder jeweils plus Systemgebühr und MwSt. Mehr Informationen auf der Internetseite der tgm. Eine limitierte Anzahl von Tickets zum Blind Date Tarif sind bereits jetzt verfügbar.

EDCH, formerly known as QVED, findet im Rahmen der Münchner Designwoche MCBW statt und wird gefördert von bayern design und dem Bayerischen Staatsministerium für Wirt­schaft und Medien, Energie und Technologie.
 
 
Weitere Veranstaltungen und Fortbildungen der tgm
 
Abbildung
 
VORTRAG – Reihe TECHNIK & ZUKUNFT
The Power of OpenType
22.11.2017 | Designschule München
 

Mit Oliver Linke. Tiefblick ins Innere der »neuen« Schriften. Der Vortrag richtet sich an Praktiker, die ständig mit digitalen Schriften umgehen, aber unsicher sind, ob sie dabei alles richtig machen und die aktuelle Technologie voll ausschöpfen.

Anmeldeschluss verlängert!

 
WEITERE INFOS
ANMELDEN
iCAL
 
Abbildung
 
SEMINAR – REIHE KREATIVBUSINESS
Erfolgreich kreative Teams steuern
2.12.2017 | Kopfstark GmbH
 

Mit Lisa Weber. Team- und Projektleiter erfahren in diesem Seminar wie man kreative Teams lenkt, den richtigen Rahmen setzt und dabei die individuellen Stärken und Poten­ziale der Team­mit­glieder und Projekt­akteure bestmöglich zum Einsatz und in Wirkung bringt.

 
WEITERE INFOS
ANMELDEN
iCAL
 
Abbildung
 
SEMINAR – REIHE KREATIVBUSINESS
Projektmanagement in Agentur und Netzwerk
9.12.2017 | Kopfstark GmbH
 
Mit Lisa Weber. Dieses Seminar vermittelt Methoden und beschreibt Haltungen, die es kreativen Projektteams möglich machen in kurzer Zeit eine gemeinsame Sprache und eine gemeinsame Vorgehensweise zu finden um in ständiger Interaktion mit dem Kunden und den Kollegen ein gutes Ergebnis zu sichern.
 
 WEITERE INFOS
ANMELDEN
 iCAL
 
Abbildung
 
SEMINAR

Imagefilm mit Bordmitteln

14.1.2018 | Teil 1 | München
 

Mit Alexander Vexler. In diesem dreiteiligen Seminar lernen Sie mit den einfachen Mitteln, die ihnen zur Verfügung stehen, kleine Web-Filme für ihre Kunden, aber auch für ihre eigene Präsentation im Web komplett selbst umzusetzen.

Teil 2 am 21.1.2018 und 

Teil 3 am 28.1.2018

 
WEITERE INFOS
ANMELDEN
 iCAL
 
Abbildung
 
JAHRESTREFFEN DER PRODUKTIONER UND HERSTELLER
upDATE #6
25.1.2018 | 2H GmbH & Co. KG, Garching
 
Mit Matthias Hauer. Alljährliches Treffen der Hersteller, Produktioner, Druck­sachen­ein­käufer und produktionstechnisch interessierte Gestalter. Die drei Vorträge drehen sich diesmal rund um das Thema Naturpapier (ungestrichenes Papier): von der Herstellung, seinem Einsatz für Druckmedien in der täglichen Praxis bis hin zum Recycling.
 
WEITERE INFOS
 ANMELDEN
iCAL
 
 
 
Informationen und Anmeldung
 
 
Ausführlichere Informationen zu unseren umfangreichen Veranstaltungen (Vorträge, Seminare, Atelier- und Werksbesuche, Ausstellungen, Konferenzen, Ortsbesichtigungen, Reisen) sowie zur Anmeldung finden Sie unter www.tgm-online.de.
 
Zitat
 
 
Aus unserem Blog
 
 
Abbildung
 
Was ist der Einfluss von Paul Klees Werk auf Typografie?
von Rudolf Paulus Gorbach
 
Da ich von Paul Klee so viel erfahren und gelernt hatte, liegt die Überlegung nahe, was der Einfluss Klees auf Typografen und solchen »angewandten« Gestaltern sein könnte. Auf einer Tramp-Reise 1961 las ich in Paul Klees Tagebüchern (Ausgabe Dumont 1957), war von so viel Klarheit im Denken begeistert. Natürlich lieferte Klee keine »Modelle« für eine Übertragung. In seinem Buch »Das Bildnerische Denken« änderte sich das für mich ein wenig. Wie Kandinskys »Punkt, Linie zur Fläche« waren sie die Schätze meiner Gedanken, die meine Arbeit sehr subtil beeinflusst haben. Später kam der Blick auf die Originale dazu. Nicht zuletzt im Lenbachhaus München 1978 oder in Salzburg 2008, wo auch der Bereich der Musik dominierte. Konzeptuelle Arbeiten für Typografie entstanden auch aus Erkenntnissen dieser Begegnungen.
 
weiterlesen …
Abbildung
 
Wert des Designs / der Designer
von Rudolf Paulus Gorbach
 
»Erfolgreich als Designer« ist ein Versprechen, das nach sehr viel klingt und als Ratgeber wahrscheinlich wenig einbringt. So aber nicht in diesem Buch. Es handelt sich um ein Kompendium, das dicht geschrieben ist und tatsächlich viel Inhalt bringt. Schon die klare typografische Form des Lesetextes mit seinen Marginalien ist viel versprechend und unterstützt den denkenden Designer. Theoretische, ökonomische, politische, philosophische und soziologische Fragen werden dabei miteinander verknüpft.
 
weiterlesen …
 
tgm-Mitglied im Fokus
 
 
Die tgm ist das Gemeinschaftswerk von engagierte Menschen. In loser Folge stellen wir hier ein aktives Gesicht der tgm vor.
 
Abbildung
Marina Dietweger
Marina arbeitet als kaufmännische Ressortleiterin bei einem freien Kinder- und Jugendhilfeträger und hat seit 2009 ein Aufsichts­rats­mandat bei der Wohnungs­bau­genossenschaft WOGENO.

Sie ist seit 2007 im tgm-Vorstand und hat im Schwerpunkt zehn Jahre lang die Finanzen verantwortet. Wenn ihr ein interessantes Thema begegnet, organisiert sie so manches kleinere Format oder auch eine der tgm-Studienreisen.
 
 
Unterstützen Sie die tgm!
 
 
Zur Ligatur werden
 
Seien Sie Teil einer lebendigen Organisation, die sich »um die Kultur der Kommunikation« kümmert. Engagieren Sie sich in unseren Teams und Arbeits­gruppen. Oder nutzen Sie einfach nur die vielen Vorteile der Mitgliedschaft wie freier Eintritt zur tgm-Vortragsserie oder die Vorzugspreise bei fast allen tgm-Veranstaltungen und Seminaren. Mit 54 Euro im Jahr sind Sie dabei. tgm: Mitglied werden lohnt sich.
 
Weitere Argumente oder einfach gleich Mitglied werden!
 
 
 
Wir kümmern uns um Typografie!
Die Typographische Gesellschaft München e.V. (tgm) steht für Dialog und Bildung für Qualität in der Kommunikationsbranche. Mit dem Anspruch, Typografie als Ver­knüp­fungs­diziplin zu nutzen, bietet die tgm ein breites Angebot an Veranstaltungen und Fortbildungen für Einsteiger und Fort­ge­schrittene ebenso wie für Insider und an Gestaltung Interessierte.
Die 1890 von Setzern und Druckern gegrün­dete, mit heute über 1300 Mitgliedern europaweit größte Typografie-Organisation versteht sich als eine herausragende Plattform zur Förderung interdisziplinären Denkens und Handelns: Dialog zwischen Inhalt und Form, Bild und Text, Tradition und Innovation, Gestaltung und Technik.

Jedes Angebot der tgm ist das Gemeinschafts­werk von Menschen und Unter­nehmen, die sich engagieren. Die Angebote sind damit auch Ausdruck solidarischer Leistungsfähigkeit der Kommunikations­branche.
 
 
Typographische Gesellschaft München e.V.
Hirschgartenallee 25, 80639 München
Telefon 089/7147333, Telefax 089/715301
Newsletter: newsletter@tgm-online.de
tgm-Geschäftstelle: jeanson@tgm-online.de
www.tgm-online.de
 
tgm-Logo
 
Facebook Twitter RSS Youtube Instagram Flickr
 
 
Sie erhalten diese E-Mail an unknown@noemail.com, weil Sie bei der Typographischen Gesellschaft München (tgm) Mitglied sind, an einer der Veranstaltungen oder Fortbildungen teilgenommen oder sich zum Newsletter angemeldet haben. Wenn Sie diesen künftig nicht mehr erhalten wollen, können Sie hier unseren Newsletter abbestellen.
 
Diesen Newsletter weiterempfehlen!